Rückblick

Baugrunduntersuchungen an der VH - Die Zeiten des Plumsklos sind gezählt

Dipl. Geologe Harald Dostmann und das Team von der Firma M&S Umweltprojekt GmbH Plauen sowie Studenten der TU Dresden haben am Donnerstag, dem 31. August umfangreiche Untersuchungen des Baugrundes an der Vogtlandhütte vorgenommen. Mithilfe der daraus gewonnenen Erkenntnisse soll die beste Variante für die geplante Abwasserreinigungsanlage gefunden werden

Weiterlesen …

Radtour von Bad Elster zur Elsterquelle

Die Runde beginnt in der Badstraße von Bad Elster. Wir folgen dem ausgeschilderten Radweg nach Doubrava. Vorbei am Gondelteich, nur leicht ansteigend, erreichen wir den Ort. Ab Doubrava folgen wir den Radweg 2059. Bis Kopaniny geht es nun bergauf, bevor wir hinab nach nach Podhradi rollen. Am Ortseingang folgen wir den links abbiegenden Weg 2061. Es geht nun wieder hinein ins Elstertal.

Weiterlesen …

Klettertraining am Nelkenstein

Seit langer Zeit fiel das wöchentliche Training der Klettergruppe wieder einmal auf einen Mittwoch und auch das Steinicht sollte wieder einmal besichtigt werden. So ging der Aufruf an den Nelkenstein und ich war nicht wenig überrascht, als ich zwölf Personen zählen konnte, die sich hier versammelt hatten. In gewohnt bunter Runde kamen diesmal sogar Kinder aber auch Neulinge zum Trainingstag.

Weiterlesen …

Empfehlung des Umweltgütesiegels für die Plauener Hütte

In den letzten Wochen war viel los auf der Plauener Hütte. Im Trubel ging eine Kampagne, die eine besondere Ehre für die Plauener Hütte und die Sektion bedeutet, fast unter, obwohl sie als weiterer Meilenstein der Hüttenhistorie gelten dürfte. Dank Hüttenwart Jens Winkelmann und unseren Hüttenpächtern Edith Haberl und Michael Puntigam wird dem Präsidium des Alpenvereins die Verleihung des „Umweltgütesiegels der Alpenvereine für Alpenvereinshütten“ empfohlen.

Weiterlesen …

Klettertraining am Kuhstall im Holzbachtal

Auch diese Woche hatte Schumi ein gutes Gespür für tolles Kletterwetter und schlug den Dienstag als Klettertag vor. Ziel: der Kuhstall im Holzbachtal. Eine rege Teilnahme sorgte für allerhand Gewusel. Von Jung bis Alt wurde fleißig geklettert und geschwitzt. Wolfgang erlebte gleichzeitig am Abend zu Hause eine nahezu gespenstige, nur wenige Minuten andauernde Lichtstimmung.

Weiterlesen …

18.000 Schritte um Grünbach

Unsere Wanderung am Donnerstag, dem 20. Juli, begann für die meisten in Plauen am oberen Bahnhof. Mit der Vogtlandbahn ging es nach Grünbach, der Ausgangs- und Endpunkt unserer Wanderung. 14 Seniorinnen und Senioren und Lotti, die Hündin, machten sich frohen Mutes auf den Weg. Doch dann musste unser Wanderleiter Jens frei entscheiden und uns blieb nur die Möglichkeit quer durch den Wald zu gehen.

Weiterlesen …

Eine Radtour zu drei Talsperren

In Mühlleithen sind wir gestartet und den Floßgrabenweg entlang, am Hirschenstein vorbei, zur Talsperre Muldenberg geradelt. Weiter führte der Weg zur Rissrücke. Da ist man dann auch gleich an den Rissfällen und kann die Räder ins Göltzschtal hinunter zur Talsperre Falkenstein rollen lassen. Stimmen die Temperaturen spricht natürlich auch nichts gegen einen Sprung ins kühle Nass.

Weiterlesen …

Anhütten auf der Plauener Hütte

Dieses Jahr war es eigentlich mein Ansinnen, einmal als Erste gemeinsam mit den Wirtsleuten die Hütte nach dem Winter aufzuschließen … Doch das ideale Wetter und die anstehenden Baumaßnahmen versetzten das Anhütten um eine Woche nach vorn, sodass der Hüttenalltag schon begonnen hatte, als wir, Jens Winkelmann, Jens Schönrich sowie Connie und Silvio am Samstag, den 17. Juni, bei traumhaftem Wetter zu unserer geliebten Hütte in den Zillertaler Alpen aufstiegen.

Weiterlesen …

Klettertraining am Wendelstein

Schumi hatte mit dem Ansetzen des Klettertrainings auf Dienstag alles richtig gemacht. Viele Kletterfreunde hatten Zeit und auch die hohen Temperaturen haben sich gut im Wald aushalten lassen. Danke für Peters Info, das der Fels trotz Regen am Vormittag trocken und auch das die Straße von Falkenstein nach Grünbach offen ist. Die Klettersohlen haben auf dem Fels gut gerieben und so konnten wir, nach unserem letzten Besuch im Mai, endlich die steileren Routen klettern.

Weiterlesen …

Sonne in Abwesenheit gewendet

Der gesellige Vogtländer feiert gern. Gern feiert er im Juni. Und draußen zu feiern – da lässt er nix drüber kommen – macht er besonders gern. Jetzt hat aber der Juni die dumme Eigenart, nicht nur aus Wochenenden zu bestehen, sondern auch noch aus einer statistisch-stattlichen Anzahl von Wochentagen, die alle schon allein deshalb mit schönem Wetter belegt sind, weil der gemeine Vogtländer da ja arbeiten muss.

Weiterlesen …